Wie schon im letzten Jahr, habe ich mit den Kindern zusammen ein Osternest gebastelt bzw. gekleistert. Der Osterhase wird sich freuen, diese zu füllen! Wer auch noch für Ostern basteln möchte, der liest hier gerne weiter, denn die Anleitung ist eine ganz einfache  und bereits mein 2-jähriger Sohn hat begeistert mitgemacht.

Da sich der Grosse wünschte, dass das gebastelte Küken in einem Nest sitzt, haben wir kurzerhand noch eine Kartonschachtel mit Papier verkleidet und Gräser reingeschnitten. Grundsätzlich könnte auch nur dieses als Osternest genommen werden und ich verspreche, auch kleine „Schneidanfänger“, die die Schere noch mit zwei Händen halten, werden lange beschäftigt sein. Und anstatt dass ich die ganze Zeit das Papier halten musste, ging das mit dem angeleitem Papier perfekt alleine.

Material für das Küken-Osternest

  • Ballon
  • Kleister
  • Zeitungspapier
  • weisses Papier (bzw. gelbes Papier wenn man am Schluss nicht malen möchte)
  • gelbe Farbe
  • farbiges Papier für das Gesicht

 

Material für das Kartonnest

(das natürlich auch alleine als Osternest dienen kann)

  • Kartonschachtel
  • grünes Papier

 

Küken-Osternest kleistern

Blast den Ballon auf die Grösse auf, die das Osternest haben soll (denkt daran; je grösser, desto mehr Osterhasen und Schokieier passen rein 😉 ). Danach wird wie gewohnt gekleistert, zuerst mit Zeitungspapier und zum Schluss mit einer Schicht weissem Papier, so scheint die Zeitung nicht durch, wenn das Küken angemalt wird. Wenn ihr auf das Malen verzichten möchtet, könnt ihr alternativ auch gleich eine letzte Schicht mit gelbem Papier machen.

Persönlicher Tipp!
Stellt vor dem Kleistern ein ausreichend grosses Schüsselchen oder sonst eine Halterung bereit (kann auch ein Kartonring sein) um den noch nassen Ballon zum Trocknen hinzustellen. Meine gewählte Form war leider zu klein und der Ballon hat sich selbständig gemacht und ist auf den Boden gerollt. Mein Grosser war verständlicherweise nicht begeistert, denn der Ballon ist geplatzt und das Küken in sich zusammengefallen. Wir mussten nochmals von vorne beginnen.

Wenn der Kleister ganz durchgetrocknet ist, schneidet ihr den Ballon oben auf und malt das Küken an.

Je nach Alter können die Kinder dann selbst, oder mit eurer Hilfe, die Augen und den Schnabel ausschneiden und auf das Küken-Osternest leimen.

Da ich das künstliche Ostergras nicht mag, fülle ich die Osternester mit Heu und schlussendlich natürlich mit den obligaten Schokohasen und Eiern.

 Bei diesem Osternest können auch schon kleine Kinder mitbasteln. Und der Osterhase freut sich bestimmt, dieses tolle Kükenkörbchen zu füllen.

 

Einfaches Osternest basteln – auch für ganz kleine Kinder geeignet

Ein ganz einfaches Osternest (bzw. unser Osterkörbchen in dem das Küken sitzt) kannst du aus einer Kartonschachtel und etwas farbigem Papier basteln. Das Tollste daran finde ich, dass bereits ganz kleine Kinder sich hier mit der Schere austoben können, sogar, wenn sie die Schere noch mit beiden Händen halten.

Mit farbigem Papier werden die Seiten beklebt und danach mit der Schere die Grashalme reingeschnitten.
Wer mag, kann die Wiese auch noch mit passenden Klebern, gezeichneten Osterhasen, Blumen und Ostereiern verzieren. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Ich wünsche ein lustiges Osterbasteln, schöne Ostern und natürlich viel Erfolg bei der Eiersuche!

Herzlichst,
Muriel

 

Wenn du noch nach einem Osterbrunch oder einem anderen Osterevent in der Ostschweiz suchst, klick dich durch den Veranstaltungskalender, es hat wieder tolle Osterideen drin!

Finde im Veranstaltungskalender Veranstaltungen und Kurse für Kinder und Familien in der Ostschweiz.