Mit dem Bewegungsraum für Kinder – einem Angebot der ABT Ergotherapie für Kinder – wird das Bedürfnis vieler Eltern gedeckt, die mit ihren Kleinkindern bis 3 Jahren an einem Angebot teilnehmen möchten. Im geschützten Rahmen dürfen die kleinen Entdeckerinnen und Entdecker eine Spiellandschaft und die Kraft ihres Körper entdecken.

Zusätzlich zum Kleinkinderangebot bietet Noémie Januzi Kindergartenkindern, die motorisch noch etwas unsicher sind, eine tolle Umgebung und Unterstützung um Sicherheit zu gewinnen sowie mehr Selbstvertrauen und Freude am Bewegen zu erlangen.

Heute darf mein 14-monatiger Sohn mit zur Arbeit! Gemeinsam besuchen wir den Bewegungsraum für Kinder von Noémie Januzi. Der Raum hat sich die diplomierte Ergotheraputin aus St.Gallerin ursprünglich als Praxis für ihre kleine Patientinnen und Patienten eingerichtet. Mittlerweile hat sie ihr Angebot ausgebaut und bietet auch Kindern ohne therapeutische Notwendigkeit einen Raum für Bewegungs- und Sinneseindrücke, zusammen mit einem Elternteil.

Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!“ – „Das trifft auch auf die kindliche Entwicklung zu.“

„Im Alter zwischen 6 Monaten und 3 Jahren entwickelt das Kind Basisfähigkeiten, auf welche es in seiner weiteren Entwicklung laufend aufbauen wird – deshalb ist es so wichtig, ihm in dieser Phase altersgerechte Anregungen anzubieten und es aufmerksam zu begleiten. Kleinkinder lernen über Bewegungs- und Sinneserfahrungen. Sie erkunden sich, den eigenen Körper und später ihre Umgebung über Ausprobieren. Dabei geht es nicht darum, ein Kind von einem Spiel oder einer Aktivität zu überzeugen, sondern vielmehr, ihm eine vielfältige und anregende Umgebung anzubieten, in der es aus eigenem Antrieb auf Entdeckungsreise gehen kann. Das stärkt auch sein Selbstvertrauen.“  – Noémie Januzi, dipl. Ergotherapeutin 

 

Die Sinne werden in alle Richtungen aktiviert

Kaum eingetreten, macht sich mein 14-monatiger Sohn auch gleich über die Bälle her, die mit viel Ehrgeiz in die Röhre gesteckt werden, um zu beobachten, wie sie auf der anderen Seite wieder rausrollen. Kurz unterbrochen wird das Entdecken nur für den Begrüssungskreis, in dem alle kleine Besucherinnen und Besucher mit einem Spielvers willkommen geheissen werden. Danach schwirren die Kleinkinder alle in verschiedene Richtungen ab, es wird geklettert, gerutscht, gerollt, gespielt und gelacht.

Die Eltern-Kind-Gruppe ist keine klassische Krabbelgruppe; der Raum bietet die Möglichkeit, im geschützten Rahmen den eigenen Körper zu testen, neue Herausforderungen anzugehen und sich Schritt für Schritt weiterzuentwickeln. Dafür ist der Raum mit wunderbaren Spielelementen ausgestattet. Sie reichen von einfachen Kletterelementen über Balancierrugel bis hin zu einem riesigen Becken voller Chriesisteinen. Die Sinne werden in alle Richtungen aktiviert. Jedes Kind entdeckt in seinem Tempo und seinem Entwicklungsstand; gleichzeitig geniessen die Mütter den Austausch unter sich. Noémie steht dabei, wenn gewünscht, beratend zur Seite.


Was soll mit den Kursen erreicht werden?

  • Anbieten eines geschützten Spielraums und Zeit und Raum für das Kind, auf Entdeckungsreise zu gehen
  • Stärken des Kindes auf seinem aktuellen Entwicklungsstand
  • Stärken der Eltern-Kind-Beziehung
  • Antworten auf individuelle Fragen der Kindesentwicklung und Austausch unter Eltern

Gruppe für Frühgeborene Kinder

Ein weiteres Angebot liegt Noémie besonders am Herzen, ist sie doch selbst eine betroffene Mutter eines Frühchen. Gerade auch, weil ihr der Austausch zwischen anderen Eltern gefehlt hat, hat sie eine Gruppe für frühgeborene Kinder ins Leben gerufen. Bei diesen Kindern ist die erste Entwicklungsphase kritischer als bei termingerecht Geborenen. Sie sind sensibler und durch die zu früh stattgefundene Geburt haben sie oft Mühe, gegen die Schwerkraft anzukommen. Mit gezielten Übungen, die Noémie den Eltern zeigt, können sie die Kinder für eine optimale Entwicklung unterstützen. Der Erfahrungsaustausch mit den anderen Eltern ist gerade in dieser Gruppe ein sehr wertvoller Bestandteil.

 

Was Eltern über die Gruppen und Noémie sagen:

„Super-Möglichkeit, das Kind in seiner Entwicklung zu unterstützen, ich schätze deine wertvollen Inputs und Anregungen sehr!“

„Dieser Kurs hat mein Kind gestärkt und motorisch mutiger gemacht!“

„Noémie versteht es sehr gut, auf die individuellen Bedürfnisse der kleinen Kinder einzugehen und die Mütter wohlwollend zu begleiten.“

„Ich finde es sehr gut, wie Du führst, du hältst dich zurück und bist doch sehr präsent und nimmst vieles wahr. Du zeigst uns, wie wir es mit unserem Kind auch noch probieren könnten. Du stehst sehr auf der Seite des Kindes. Jedes Kind darf individuell sein und braucht gerade etwas anderes in seinem momentanen Entwicklungsstand. Dies gefällt mir sehr und beruhigt einen auch.“

„Wir haben im Kurs gute Inputs bekommen, wie wir unsere Kinder auch zu Hause unterstützen können und für Spielsachen, welche man auch zu Hause nachmachen könnte.“

 

Viele Eltern, die die Krabbelgruppe für die ganz Kleinen besuchen, sind so begeistert, dass oft auch gleich der nachstehende Kurs gebucht wird (ist aber kein Muss). Am besten machst du dir gleich selber ein Bild, reinschnuppern ist jederzeit möglich!


Hier nochmals eine kurze Übersicht über die verschiedenen Angebote:

Krabbelgruppe ab ca. 10 Monaten
Kleinkindergruppe ab ca. 1,5 Jahren

Die Gruppen sind für Kinder ohne therapeutische Notwendigkeit.

Die Gruppen finden jeweils an 8 Terminen (einmal pro Woche) statt. Der jeweilige Wochentag wird je nach Nachfrage bestimmt. Aktuelle Termine gibt Noémie gerne auf Anfrage bekannt.

Dauer: 1,5 Stunden
Kosten: CHF 200


Bewegungsraum für Kindergartenkinder

Dieses Angebot ist für Kindergartenkinder geeignet, die motorisch noch etwas unsicher sind oder Mühe haben, mit dem Tempo der gleichaltrigen Kinder mitzuhalten.

Noémie unterstützt die Kinder, in den verschiedenen Bewegungsformen Sicherheit zu gewinnen und mehr Selbstvertrauen und Freude an der Bewegung zu bekommen.

Jeweils am Donnerstagnachmittag, von 15.30 – 16.30 Uhr
(Anmeldung pro Quartal)

Kosten: CHF 20 pro Stunde


Krabbelgruppe für frühgeborene Kinder

Aufgrund der eigenen Erfahrung hat Noémie eine Krabbelgruppe für frühgeborene Kinder ins Leben gerufen. In der Gruppe findet auch ein wertvoller Austausch zwischen betroffenen Eltern statt.

Die Gruppen finden jeweils an 8 Terminen (einmal pro Woche) statt. Der jeweilige Wochentag wird je nach Nachfrage bestimmt. Aktuelle Termine gibt Noémi gerne auf Anfrage bekannt.

Dauer: 1,5 Stunden
Kosten: CHF 200


 Über Noémie

Noémie ist diplomierte Ergotherapeutin BSc, hat Ihre Diplomarbeit im Bereich Frühförderung geschrieben und verfügt über langjährige Berufserfahrung im Fachbereich Pädiatrie und Psychiatrie. Zuhause ist sie, zusammen mit ihren drei Kindern und Ihrem Mann, in St.Gallen.
„Die Arbeit mit Kindern erfüllt mich sehr. Die direkte und unvoreingenommene Art, mit welcher Kinder auf die Welt zugehen, fasziniert und motiviert mich zugleich.“

 


ABT Ergotherapie für Kinder

Letzistrasse 29
9015 St.Gallen
Tel: 079 886 84 05
www.ergo-abt.ch
info@ergo-abt.ch

 

 


Der Bewegungsraum ist einfach zu erreichen:

Mit dem Auto:
Autobahnausfahrt St.Gallen Winkeln, Richtung Bahnhof Winkeln. Kostenlose Parkplätze gibt es direkt vor dem Haus.

Mit dem Bus:
Vom Bahnhof St.Gallen, Buslinie 1, Richtung St.Gallen Winkeln (bis Bahnhof Winkeln) oder mit dem Bus 151 bis Bushaltestelle Schoretshuebstrasse. Anschliessend 5 Minuten zu Fuss.

Mit dem Zug:
Bis Bahnhof St.Gallen Winkeln, anschliessend 5 Minuten zu Fuss.